Aktuelles

Seminare für die Verordnung über Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination auf Baustellen (Baustellenverordnung - BaustellV)

Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (Baustellenverordnung – BaustellV) dient der Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes aller Beschäftigten, die auf Baustellen tätig sind.

Hier ist es das vorrangige Ziel, Risiken zu minimieren, die dadurch entstehen, dass Arbeitnehmer/innen verschiedener Unternehmen zeitgleich oder nebeneinander an einem Einsatzort Arbeiten durchführen.

 

https://www.gesetze-im-internet.de/baustellv/BJNR128300998.html

 

Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (BaustellV) verpflichtet den Bauherrn je nach Art und Umfang des Bauvorhabens einen oder gegebenenfalls auch mehrere geeignete Koordinatoren zu bestellen.

 

Geeignete/r Koordinator/in im Sinne der BaustellV ist, wer über ausreichende und einschlägige

  • baufachliche Kenntnisse,
  • arbeitsschutzfachliche Kenntnisse und
  • Koordinatorenkenntnisse sowie
  • berufliche Erfahrung in der Planung und/oder der Ausführung von Bauvorhaben

verfügt, um die in § 3 Abs. 2 und 3 BaustellV genannten Aufgaben fachgerecht erledigen zu können.

 

Gern unterstützen wir Sie in der Ausbildung Ihrer Mitarbeitenden, damit Sie eine/n sogenannten „SiGeKo“ für die nächste Baumaßnahme stellen können.

Hier knüpfen wir an den bereits vorhandenen baufachlichen Kenntnissen und Erfahrungen an:

Modul 1: Spezielle Koordinatorenkenntnisse nach RAB 30

Erfahren Sie mehr zum Preis, Veranstaltungsort, Termin
Modul 1

Modul 2: Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse nach RAB 30

Erfahren Sie mehr zum Preis, Veranstaltungsort, Termin
Modul 2

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Gern stellen wir Ihnen aktuelle Themen, Termine und Trends vor.

Unsere Schwerpunkte