Ob Bürogebäude, Wohnhaus, Schulen oder jede andere Art von Gebäude, bei Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen kann es zu erheblichen Problemen mit Schadstoffen kommen. Um unvorhersehbare Kosten und Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie sich deshalb schon im Vorfeld ein genaues Bild über Belastungen in der Bausubstanz machen.

Die grieseler gmbh unterstützt Sie mit umfassender Kompetenz und langjähriger Erfahrung – von der ersten Sichtprüfung über Schadstoffanalysen bis zur Planung und Umsetzung der notwendigen Rückbau- und Sanierungsmaßnahmen im Sinne der gesetzlichen Regelwerke.

Unsere Leistungen

  • Erkundung und Bewertung von Bauschadstoffen
  • Schadstoffkataster in Immobilien und baulichen Anlagen
  • Abbruch- und Entsorgungskonzepte
  • Erfassung bautechnischer Daten
  • Kostenschätzungen für Bauschadstoffsanierung und Abbruch
  • Abbruchplanung
  • Sanierungskonzepte
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Bauüberwachung und Qualitätssicherung
  • Innenraumdiagnostik
Bauschadstoffe (Auszug)
• Asbest
• Polychlorierte Biphenyle (PCB)
• Pentachlorphenol (PCP)
• Künstliche Mineralfaser (KMF)
• Lindan
• Formaldehyd
• Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
• Mineralölkohlenwasserstoff (MKW)
Referenzprojekte
Stadt Bad Honnef
Abbruch- und Entsorgungskonzept, Turnhalle, Schwimmbad, Wohngebäude Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für:
• Demontage und Entkernung
• Abbruch der baulichen Anlagen
• Baugrubenerstellung für den Neubau des Hallenbades
• Bauüberwachung
• Sicherheits- und Gesundheitskoordination

Stadt Dortmund, ca. 50 Schulen
Schadstoffuntersuchungen und Sanierungsplanung

Stadt Waltrop, Lutherschule Hallenbad
Schadstoffuntersuchungen zum Teilabbruch und Leistungsverzeichnis, Bauüberwachung

Stadt, Kempen
Schadstoffuntersuchungen zum Teilabbruch Hallenbad, Wohngebäude

Stadt Duisburg
Abbruch- und Entsorgungskonzept, Pfarr-/ Gemeindehaus

Stadt Köln
Abbruch- und Entsorgungskonzept, Leistungsverzeichnis, 43 Mehrfamilienhäuser

Stadt Soest
Schadstoffuntersuchungen, Großmodernisierung von ca. 93 Mehrfamilienhäusern

Stadt Dortmund, Rathaus Friedensplatz
Schadstoffuntersuchungen für geplante Sanierungsmaßnahmen

Stadt Saarbrücken
Abbruch- und Entsorgungskonzept, Teilgebäude, Universität des Saarlandes
Referenzen
Wohnungsgesellschaften
  • LEG Wohnen GmbH, Schadstoffuntersuchungen für geplante Sanierungsmaßnahmen von Mehrfamilienhäusern ca. 160 Stück pro Jahr seit 2015
  • Neusser Bauverein, Schadstoffuntersuchungen von Bodenbelägen in Wohnungen vor Sanierungsarbeiten ca. 30 Stück pro Jahr seit 2018
  • GAG Immobilien AG, Schadstoffuntersuchungen im Rahmen der Bestandsaufnahme von Mehrfamilienhäusern
  • Vivawest Wohnen GmbH, Schadstoffuntersuchungen, Abbruch- und Entsorgungskonzept,
  • Bocholter Heimbau eG, Schadstoffuntersuchungen, Abbruch- und Entsorgungskonzept, Mehrfamilienhäuser
  • Bauverein Haan, regemäßige Schadstoffuntersuchungen von Bodenbelägen in Wohnungen vor Sanierungsarbeiten

Öffentliche Auftraggeber
  • Stadt Dortmund, unterschiedliche Gebäudetypen, Abbruch- und Entsorgungskonzept, Erkundung und Bewertung von Bauschadstoffen
  • Ev. Kirche Duisburg, Erstellung Abbruch- und Entsorgungskonzept, Erstellung Ausschreibungsunterlagen
  • Stadt Selm, Erstellung Abbruch- und Entsorgungskonzept, Erstellung Ausschreibungsunterlagen
  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, Erstellung Schadstoffkatastar

Unternehmen
  • SANITEC Sanitärtechnik GmbH, Schadstoffuntersuchung, Modernisierung von Bädern
  • Schöbel GmbH & Co. KG, Schadstoffuntersuchung, Modernisierung von Bädern

Privatpersonen
  • Diverse Privatpersonen
Rechtliche Grundlagen / Veröffentlichungen
  • Gefahrstoffverordnung
  • TRGS 519, 524, 521
  • Asbestrichtlinie
  • PCB-Richtlinie NRW