logo-grieseler_neu

Weiterbildung zur Betreuungskraft nach §§ 43b, 53b SGB XI mit Zusatzqualifikation „interkulturelle Kommunikation“ in Teilzeit

Weiterbildung zur Betreuungskraft nach §§ 43b, 53b SGB XI mit Zusatzqualifikation „interkulturelle Kommunikation“ in Teilzeit

Start: 17.10.2022

Projektintention und Zielsetzung

Bei den Alltagsbegleitern / Betreuungskräften steht nicht die Pflege, sondern die Unterstützung beim Bewältigen der Schwierigkeiten im Alltag und die Teilhabe an diesem im Vordergrund. Prinzipiell sollen die Betreuungskräfte ältere und pflegebedürftige Menschen betreuen und aktivieren, um damit den physischen und psychischen Zustand der Betroffenen zu verbessern und somit deren Lebensqualität zu erhöhen. Betreuungskräfte sind sowohl stationär in Pflegeeinrichtungen tätig als auch mobil in Privathaushalten älterer Menschen. Die Ausbildungsrichtlinien des GKV-Spitzenverbandes weisen darauf hin, dass zusätzliche Betreuungskräfte keine Pflegekräfte sind. Die Pflegebedürftigen sollen zu Alltagsaktivitäten motiviert und begleitet werden.

 

Zugangsvoraussetzungen

Die Zielgruppe für die Praxisqualifizierung sind Erwerbslose und von Erwerbslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende, die an der Arbeit im Betreuungs- und Pflegebereich interessiert sind. Vorerfahrungen in sozialen und pflegerischen Berufsfeldern sind wünschenswert und hilfreich, aber nicht erforderlich. Die Teilnehmer müssen vor Beginn der Maßnahme ein Orientierungspraktikum mit einem Umfang von mindestens 40 Stunden ablegen, um sich sicher zu sein, dass ihnen dieser Berufsbereich zusagt. Vorgelegt werden muss außerdem ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis. Da Kommunikation für die angestrebte Berufstätigkeit ein wichtiger Bestandteil ist, sind Deutschkenntnisse mindestens auf B2-Niveau notwendig.

 

Lehrgangsinhalte

Es werden die Ausbildungsinhalte vermittelt, welche der Betreuungskraft-Richtlinie des GKV-Spitzenverbandes im Zusammenhang mit § 53b SGB XI verbindlich benennt. Die Maßnahme umfasst 261 Unterrichtsstunden Theorie und 135 Stunden Praxis.

 

Abschluss / Zertifikat

Nach dem Bestehen der internen Prüfung erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat der grieseler gmbh.

 

Fördermöglichkeiten

Über Ihre Fördermöglichkeiten wie z.B.

informieren Sie Jobcenter, Arbeitsagenturen und/oder Rentenversicherungsträger. Die Maßnahme ist gemäß §§ 179 – 181 SGB III i. V. m. der AZAV zertifiziert.

Kommunikation und Beziehungsarbeit mit älteren und betreuungsbedürftigen Menschen
Interkulturelle Kompetenzen und interkulturelle Kommunikation (auch im Team) mit älteren und betreuungsbedürftigen Menschen
Anfertigen von Berichten und der Dokumentation in sozialen Berufsfeldern
Gerontologie: altersbedingte somatische Erkrankungen
Gerontologie: psychische Veränderungen im Alter
Kommunikation und Interaktion mit Demenzkranken
Hauswirtschafts- / Ernährungslehre und Hygiene
Beschäftigung, Unterhaltung und Freizeitgestaltung für ältere Menschen
Biographiearbeit
Rechtskunde
Bewerbungstraining

Hilfreiche Dokumente

Ansprechpartner/in

Stefanie Hacke M.A.
Geschäftsführerin
Tel.: 0231 99 20 78 – 24
E-Mail: hacke@grieseler-gmbh.de

Wir sind zertifiziert

Sie haben Fragen?